Die grosse Geschichte des Vaters

Vorträge & DVDs von Pfr. Paul Veraguth

RUACH – Die weibliche Seite Gottes? Heiliger Geist; Michael Herrmann, 206 Seiten, Buch, CHF 20.–

Das bisher Erkannte im christlichen Gottesbild wird in keinem Punkt in Frage gestellt, aber es soll von einem christozentrischen Standpunkt aus eine fruchtbare Ausweitung im Bereich der Mütterlichkeit und Weiblichkeit Gottes erhalten. Schon der Schöpfungsbericht besagt ja, dass diese Seite in Gott vorhanden sein muss, weil auch die Frau − nicht nur der Mann −  als Abbild Gottes geschaffen wurde: «Und Gott schuf den Menschen zu Seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau.» 1. Mose 1, 27

 

Das hebräische Wort für «Heiliger Geist»: רוּחַ RUaCH ist interessanterweise ein feminines Wort. Wir möchten unsere Erfahrungen eines neu entdeckten Reichtums anhand von bibli¬schen Texten mit Euch teilen.

 

Folgende Hauptziele verfolgt dieses Buch:

Denjenigen, die sich neben der väterlichen auch nach der mütterlichen Seite Gottes gesehnt haben und vielleicht noch unter den Wunden und Verkrümmungen leiden, die ihnen ihre irdische Mutter zugefügt hat, einen Weg zur Heilung aufzuzeigen.

 

Denjenigen, die unter einer Knechtung durch die Sünde in Form von unreinen Gedanken, Pornografie und unter Sexsucht leiden, eine gut begründete Hoffnung zu schenken, dass Gott sie aus all dem befreien und zum ursprünglich gemeinten Umgang mit der Sexualität hinführen kann.

 

Dieses Buch soll auch dazu beitragen, dass der ewige Kampf der Geschlechter aufhört und einer gegenseitigen Achtung Platz macht, in der die wunderbare Ergänzung von Mann und Frau Gestalt gewinnt.