Die grosse Geschichte des Vaters

Vorträge & DVDs von Pfr. Paul Veraguth

Vorträge mit Pfr. Paul Veraguth

am Moosweg 5, 3645 Gwatt / Thun jeweils dienstags um 19:30 Uhr

4 Abende CHF 50.–, Einzelabend CHF 15.–

Pfr. Paul Veraguth

    • Die grosse Geschichte des Vaters


    Die Serie von ca. 60 Vorträgen im Gwatt widmet Pfr. Paul Veraguth einem neuen Leitgedanken. Die ganze Heils- und Unheilsgeschichte kann (und muss eigentlich) unter dem Gesichtspunkt des Vaters betrachtet werden, der seine Kinder sucht – und findet. Natürlich suchen die Menschen auch Gott, und sie sollen es ja. Aber primär sucht er uns. Der Weg ist weit, bis die Zeit und die Bedingungen erfüllt sind, dass der Sohn dieses Vaters in irdischem Kleid erscheinen kann. Und der Weg ist wiederum weit, bis die Zeit und die Bedingungen erfüllt sind, dass er wiederkommt und sein Reich aufrichtet, für Israel, sein erstgeborenes Volk, und für die ganze Völkerwelt.

    Das alles tut der Vater – und er nimmt sehr viel Schmerz und Geduld in Kauf – um wieder ein wirklicher Vater sein zu dürfen, der «seinen Kindern gute Gaben und den heiligen Geist geben» kann (Mt. 7,11 und Lk. 11,13). Das ist seine Leidenschaft. Und jedes biblische, heils- und kirchengeschichtliche Thema spricht von genau dieser Leidenschaft.

    Wenn wir also durch sehr viele Themen hindurchgehen und manchen Acker umpflügen, so wird Abend für Abend klar, welche Saat dann gesät wird: Die der Vaterliebe Gottes. Diese Betrachtungsweise erlaubt es uns auch, die Entfernung von der Vaterschaft (der göttlichen und auch der irdischen) zu ermessen, in die wir uns hineinmanövriert haben. Die kontroversen und gesellschaftskritischen Themen fallen dann unter den erlösenden Aspekt des Vaterherzens Gottes. Vor den heutigen Abgründen stehend, können wir so immer wieder über die «Brücke Jesus Christus» auf die sichere Seite zum Vater gehen. Wir lernen schätzen, was wir haben, das die Welt uns nicht vermittelt hat und nicht vermitteln kann. Und vielleicht lernen wir es erstmal in seiner ganzen Tragweite zu begreifen und mit andern zu teilen… So viel zum Ganzen.

    • Die künstliche Welt – die neue Heimatlosigkeit
      9.1. / 16.1. / 23.1. / 30.1. / 6.2. / 13.2.2018

    9. Januar 2018

    Der künstliche Mensch

    16. Januar 2018

    Die künstliche Intelligenz

    23. Januar 2018

    Die künstliche Gesellschaft

    30. Januar 2018

    Die künstliche Ökonomie

    6. Februar 2018

    Das künstliche Klima

    13. Februar 2018

    Die künstliche Kunst

    • Biblisch-hebräisches Denken
      20.2. / 27.2. / 6.3. / 13.3.2018

    20. Februar 2018

    Was ist biblisch-hebräisches Denken?

    27. Februar 2018

    Griechisch-humanistisches Denken

    6. März 2018

    Der hebräische Erkenntnisweg

    13. März 2018

    Gedenken – bezeugen - vertrauen

    • Der Jesus-Trailer: Wie der Vater den Sohn ankündet
      20.3. / 27.3. / 10.4. / 17.4. / 24.4.2018

    20. März 2018

    Die Torah und die AT-Schriften

    27. März 2018

    Das Gesetzeswerk

    10. April 2018

    Die Geschichtsbücher

    17. April 2018

    Die Schriften

    24. April 2018

    Die Propheten

    • Die hebräische Familiengemeinde
      1.5. / 8.5. / 15.5. / 22.5. / 29.5.2018

    1. Mai 2018

    Israel segnen

    8. Mai 2018

    Die römische Kirche und die Ersatztheologie

    15. Mai 2018

    Unfug des Kirchenkarussels

    22. Mai 2018

    Die hebräische Familiengemeinde

    29. Mai 2018

    Folgen für das Gemeindebild